Holz 100

/Holz 100
Holz 1002018-08-22T13:43:48+00:00

Ein neues Zeitalter des Qualitäts-Holzbaues Mit der Natur – für den Menschen. Ein einzigartiges Wohnklima für mehr Lebensenergie

Der Weltrekord bei Wärmedämmung, sechsfacher Brandschutz, höchste Erdbebensicherheit und der Bau von energieautarken Häusern machen Holz zum Hightech-Baustoff der Zukunft. Aufbauend auf überliefertem Holzwissen entwickelte die Firma Thoma das einzigartige, massive Holzhaus-Bausystem Holz100.

Wohngesundheit

Holz100 ist zu 100% frei von giftiger Bauchemie. Aber es kommt noch besser: mit Holz100 umgibt Sie massives Holz, wie eine zweite Haut. Frei von schädlichen Ausgasungen, stärkend und gesund-machend. Das Holz100-Haus ist die beste Basis für tiefen, gesunden Schlaf und ein aktives, dynamisches Leben voller Kraft und Ruhe. Der Kernpunkt für eine nachhaltige Vermeidung solcher vermeid-barer Krankheiten liegt in der bewussten Entscheidung für baubiologisch unbedenkliche Materialien. Holz100 stärkt darüber hinaus Ihr Immunsystem, es macht Ihr Nervensystem vitaler und unterstützt sie dabei länger zu leben. Holzräume wirken so beruhigend auf uns, dass wir uns darin jede Nacht die Herzarbeit von einer Stunde sparen.

Behaglichkeit – klimatisierend

Holz in seiner reinsten Form bietet das beste Wohnklima. Egal ob die Holzelemente noch mit Lehm, Fliesen, Holz, Rigips oder Mörtelputz verkleidet werden oder ob die Bewohner die Holzwände „pur“ lassen – Holz sorgt für ein unbeschreibliches Raumklima, das durch keinen anderen Baustoff erzielbar ist.Holz macht es möglich: im Winter wohlig warm und im Sommer angenehm kühl. Holz100 sorgt mit seiner großen Masse dafür, dass Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen ausgeglichen werden. Es bietet eine einmalige, natürlich regulierende Klimaanlage, die dem naturreinen Holz innewohnt, wenn man es unverfälscht belässt. Die angenehme Oberflächen-Temperatur der Holzwände macht in vielen Fällen die Heizung überflüssig. Und sorgt so nicht nur für ein wohliges Klima, sondern senkt auch die Betriebskosten des Hauses.

Wärmedämmung

Holz dämmt, speichert und puffert von Natur aus gleichermaßen perfekt, sodass jedes Holz-Haus zu einer Wohlfühloase werden kann, wenn man das Holz unverfälscht verbaut. Holz100 dämmt durch seine patentierte Konstruktion nochmals doppelt so gut wie volles oder verleimtes Holz und hält damit den Weltrekord in Wärmedämmung. Das macht energieautarkes Wohnen und Passivhäuser ohne Dämmung und komplizierte Haustechnik möglich. Holz ist von Natur aus ein sehr guter Dämmstoff. Mit seinen innen-liegenden, hauchdünnen Luftschichten ist der Dämmwert von Holz100-Thermo noch einmal doppelt so gut. Holz100-Thermo-Wände können ohne zusätzliche Dämmstoffe verbaut werden. Bei Holz100-Thermo wurde ein Wärmeleitkoeffizient von λ= 0,079W/mK gemessen, das ist der Weltrekord unter allen tragenden Baustoffen. Häuser aus Holz100 sind ohne zusätzliche Dämmung hundertprozentig warm im Winter und im Sommer kühl durch ihre grosse Speichermasse. In Zeiten ständig steigender Energiepreise ist das von wesentlicher Bedeutung – bleibt doch den Bewohnern durch die Heizkostenersparnis jeden Monat mehr Geld in der Börse.

Mondholz

Holz vom richtigen Zeitpunkt (Mondholz) ist der beste und natürlichste Holzschutz. Seit Jahrtausenden haben sich Menschen mit dem Einfluss des Fällzeitpunktes auf die Holzqualität beschäftigt. Bei abnehmendem und bei Neumond gefälltes Holz ist besonders haltbar und widerstandsfähig. Die Zeit der Saftruhe sowie die Ernte bei abnehmendem Mond bilden dabei den roten Faden. An einer der renommiertesten, technischen Universitäten Europas, der ETH Zürich, arbeitete um das Jahr 2003 ein kleines Forschungsteam daran, einen wissenschaftlichen Nachweis zu finden. Prof. Ernst Zürcher leitete hier ein Forschungsprojekt, in dem es zunächst um die Erforschung von Zusammenhängen zwischen Zeitrhythmen und Pflanzen ganz allgemein ging. Für den Nachweis des Einflusses des Mondes auf Bauholz ausschlaggebend sind jedoch die unmittelbaren Bewitterungsversuche an Holzproben, die in der Studie an der ETH Zürich ausgewertet wurden. Im Test der echten Bewitterung, in der eine Vielzahl von Pilzsporen gemeinsam ihr Werk am Holz versuchten, untersuchte Prof. Zürcher die Gültigkeit alter Baumfällregeln und konnte dabei erstmals zeigen, dass Mondholz dauerhafter und verwitterungsresistenter ist, als konventionell geschlägertes Holz. Mondholz, bei abnehmendem Mond geerntet, hat mehr gebundenes Wasser in seinem Inneren. Das heißt, bei der Trocknung zieht es sich stärker zusammen, es schwindet geringfügig mehr. Dadurch wird das Holz dichter, druckfester und auch abwehrender gegen eindringende Pilze, gegen Insekten oder gierig fressende Flammen. Der Dichtevorteil von Mondholz betrug 5–7 % über mehrere tausend Proben verteilt. Materialtechnisch gesehen ist das eine signifikante Verbesserung gegenüber „Nichtmondholz“.

Brand – Schallschutz

150 Minuten Beflammung mit 900 – 1000°C konnten Holz100 die statische Tragfähigkeit nicht nehmen. Damit übertrifft Holz100 jede Brandschutz-Norm bei Weitem. 3-5-mal bessere Brandsicherheit als Stahlbeton, Ziegeldecken und Ständerbauten. Holz100 ist brandbeständig bis zu REI 120 min. bzw. F 90. Lärm macht krank – beim Hausbau ist es wichtig, Ruhe mit einzuplanen. Holz100 ist mit seinem massiven Aufbau der beste Schall- bzw. Lärmschlucker. Mit zweischaligen Wandaufbauten und angepassten Deckenkonstruktionen bietet Holz100 Lösungen weit über den Anforderungen der Schallschutznorm. Bei einem Neubau kann bereits in der Planungsphase ohne zusätzlichen Aufwand ein erheblicher Schutz gegen Lärmbelastungen bewirkt werden. Schalldämmende Fenster sind nur ein Teil der Maßnahmen. Den höchsten Schutzgrad erzielt man bei der Wahl der richtigen Bausubstanz. Fertighäuser in Leichtbauweise bieten nur geringen Lärmschutz und Ziegel- bzw. Betonwände sind teilweise sogar sehr gute (sprich gesundheitsschädigende) „Schallbrücken“. Die beste Problemlösung bietet massives Holz – vorausgesetzt es wird konstruktionstechnisch richtig verarbeitet. Massives Holz ist bester Schall- bzw. Lärmschlucker.

Strahlensicherheit – Erdbebensicherheit

Holz100 schirmt Hochfrequenzstrahlen, beispielsweise von Mobiltelefonmasten, fast gänzlich ab und bietet den Bewohnern daher unbelastetes Wohnen bei Aufrechterhaltung aller positiven Wirkungen des Erdmagnetfeldes. Ein Holz100-Haus ist eine auf natürliche Weise abgeschirmte Oase der Erholung. Wissenschafter von neutralen Forschungsinstituten haben weltweit nicht mehr zu ignorierende Einflüsse durch niederfrequent gepulste Hochfrequenzsignale auf biologische Vorgänge, sowie auf das Nervensystem in ihren Studien festgestellt. Im Rahmen einer Untersuchung des Thoma Forschungszentrums in Goldegg wurden an der Universität der Bundeswehr in München über 100 verschiedene Baustoffe und ihre Kombinationen hinsichtlich ihrer Dämpfung für technisch erzeugte, hochfrequente Wellen getestet. Bei der Messung wurde untersucht, wie viel der ausgesendeten Leistung den Prüfkörper durchdringt. Das Ergebnis lieferte die besten Werte für dicke Holzwände! Entgegen aller Erwartungen schirmt der Baustoff Holz – getestet in Form von unverleimten, vollmassiven Thoma Holz100 Wänden – wesentlich besser ab, als etwa Ziegelvarianten oder Leichtbausysteme. Holz100 Häuser haben in Japan zahlreiche Erdbeben, darunter das verheerende Tohoku-Erdbeben von 2011, unbeschadet überstanden. Das System Holz100 mit dem Wandaufbau aus verdübelten Einzelteilen ist nicht absolut „starr bzw. steif“ im Sinne statischer Betrachtungen. Somit ergibt sich eine Flexibilität mit einer außergewöhnlichen Widerstandsfähigkeit gegen Erdbeben.

Holz 100 Partner Häuser

Kurze Bauzeiten = Kosten sparen und keine Baufeuchtigkeit = keine Schimmelbildung. Sehen Sie selbst, alles Projekte von Holz 100 Partner

Wohlfühlhäuser mit exklusivem Design. Der Architektur keine Grenzen gesetzt. Von der Moderne bis ins Zeitlose alles machbar. Wir erfüllen Ihre Wohnträume.

Weiterführende Informationen rund um Holz 100 erhalten Sie bei
Thoma Holz 100.